Leitlinien für Bildung und Erziehung am Gymnasium München Riem

  1. Wissen und Werte
    Am gyMRiem wird nicht nur Wissen und Können vermittelt, sondern auch Herz und Charakter gebildet. Dazu gehören Achtung vor religiöser Überzeugung und vor der Würde des Menschen, Selbstbeherrschung, Verantwortungsgefühl, Verantwortungsfreudigkeit und Hilfsbereitschaft.

  2. Vielfalt als Schatz
    Die Vielfalt der Menschen und Kulturen werden als Schatz begriffen, der seinen Wert nur vor dem Hintergrund von gegenseitigem Respekt und Toleranz entfalten kann.

  3. Gemeinsam lernende Schule
    Das gyMRiem ist eine lernende Schule. Hier lernen nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Lehrkräfte und Mitarbeiter. So entwickeln sich Menschen und Organisation an unserer Schule ständig weiter. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sind Partner beim Lernen. Sie tragen aktiv und konstruktiv dazu bei, dass Lernen und Zusammenleben am gyMRiem gelingen.

  4. Lernen vom Leben für das Leben
    Wir lernen ganzheitlich mit Herz, Hirn und Hand – vom Leben für das Leben. Lernen soll Freude machen sowie Nutzen und Sinn für den einzelnen und die Gemeinschaft stiften. Deshalb machen sich Lernende und Lehrende immer wieder bewusst, dass das Gelernte Relevanz und einen Wert an sich hat.

  5. Kreativität und Nachhaltigkeit
    Musik, Theater und bildende Kunst, auch im Sinne von handwerklicher Arbeit genießen am gyMRiem einen besonderen Stellenwert.
    Lernen und Leben an der Schule sind auf das Ziel der Nachhaltigkeit ausgerichtet. Dies bezieht sich zum einen auf die Nachhaltigkeit des Wissens- und Kompetenzerwerbs. Zusätzlich werden am gyMRiem Wissen und Kompetenzen vermittelt und diskutiert, die für das die nachhaltige Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft sowie für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen von Bedeutung sind.

Diese Leitlinien sind Grundlage für Organisation und Gestaltung des Unterrichts.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner